Bodenseeschifferpatent kompakt – Buchvorstellung mit Verlosung

Bodenseeschifferpatent kompakt - Leinen los-Paket

© UVK Verlagsgesellschaft mbH

Das Buch Bodenseeschifferpatent kompakt* ist eine Übungslektüre für die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent, dem Sportbootführerschein für den Bodensee (Motoboot und Segelboot). Die Autoren Matthias Wasserman und Nico Simschek betreiben selbst eine Segelschule am Bodensee und möchten in Ihrem 261 Seiten starken Buch alle notwendigen Prüfungsinhalte „einfach, schnell und unkompliziert“ vermitteln. Das Buch beinhaltet 21 Kapitel sowie die offiziellen Prüfungsfragen.

Von der UVK Verlagsgesellschaft mbH wurden mir zwei nagelneue Exemplare des Buches als „Leinen Los-Paket“ zur Verfügung gestellt. Diese Exemplare verlose ich – nähere Informationen dazu finden Sie am Ende dieses Artikels.

Lehrbuch oder „Leinen los-Paket“

Wenn man sich entschieden hat das Bodenseeschifferpatent zu machen wird man sich zwangsläufig auch nach entsprechenden Lernmaterialien umsehen. Sei es nun für die klassische Ausbildung bei einer Segelschule oder für ein Selbststudium für die theoretische Prüfung. Das Buch Bodenseeschifferpatent kompakt* ist eine der möglichen Alternativen und liegt derzeit in der 2. Auflage und in zwei Ausführungen vor: Als reines Lehrbuch und als „Leinen los-Paket“ inkl. eines Posters mit den 9 wichtigsten Knoten und einem Seil zum üben. Letzteres zu besitzen ist ein großer Vorteil um die notwendigen Knoten für die Prüfung zu üben und später zu beherrschen.

Dem Buch (auch beim „Leinen los-Paket“) liegt ein persönlicher Code für einen 5-tägigen Schnupperzugang zum ergänzenden Onlinekurs bei. Weitere Informationen zum Onlinekurs sowie einen 5,- Rabattgutschein für alle Kursarten finden Sie hier.

Inhalt

Die 21 Kapitel des Buches umfassen alle Themen, die in der theoretischen Prüfung zum Bodenseeschifferpatent abgefragt werden – von den Rechtsverhältnissen und der Revierkunde über Schallzeichen und Schifffahrtszeichen bis hin zur Navigation und Wetterkunde. Weiterhin enthält es viele Informationen für die praktische Prüfung. Das Buch ist für die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent A (Motorboot) und D (Segelboot) gleichermaßen geeignet.

Die Kapitel umfassen immer eine überschaubare Anzahl an Seiten. Dadurch kann man in einem überschaubaren Zeitrahmen immer ganze Themengebiete abschließen, was sich positiv auf den Lernerfolg auswirkt. Am Ende jedes Kapitels findet der Leser die entsprechenden Prüfungsfragen und kann sofort sein Wissen überprüfen und wiederholen.

Der Lernstoff wird durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen nicht nur aufgewertet. Diese tragen oftmals auch zum bessern Verständnis bei (z.B. bei der Wetterkunde) oder helfen dem Leser sich Zusammenhänge besser einprägen zu können (z.B. bei den Ausweich- und Fahrregeln).

 

Kapitel

Kapitel 1: Rechtsverhältnisse und Revierkunde

Im ersten Kapitel erhält der Leser einen Überblick über die geografische Lage und die Besonderheiten des Bodensees. Es werden prüfungsrelevante Themen wie z.B. die Aufteilung des Bodensees, die Anliegerstaaten, Naturschutzgebiete, sowie die Tiefen und Abstände erklärt. Zusätzlich erfährt der Leser alles notwendige über die vorherrschenden Rechtsverhältnisse.

Diese Themen sollte man nicht unterschätzen, denn hierzu werden in der Prüfung zum Bodenseeschifferpatent Detailfragen gestellt.

Kapitel 2: Patent, Zulassung und Besatzung

Im zweiten Kapitel dreht sich alles um das Patent selbst, d.h. um die gültigen Vorschriften für das Führen und Halten von Sportbooten am Bodensee. Das Themenfeld reicht vom Geltungsbereich und den Voraussetzungen zum Bodenseeschifferpatent bis hin zu den Zulassungsbestimmungen sowie Lärm- und Abgasgrenzwerten.

Kapitel 3: Verhaltensvorschriften

Mit den Verhaltensvorschriften wird ein wichtiges Thema in diesem Kapitel betrachtet. Was sind die Pflichten des Schiffsführers und der Besatzung? Welche Geschwindigkeiten und Abstände sind einzuhalten? Dies sind nur zwei der Fragen die hier behandelt werden.

Kapitel 4: Schallzeichen

Wie der Titel des Kapitels schon sagt geht es hier um die relevanten Schallzeichen. Diese dienen zur Verständigung von Schiffen untereinander und sind übersichtlich in einer Tabelle dargestellt.

Kapitel 5: Lichter- und Flaggenführung

Über die Lichterführung von Schiffen lässt sich auch Nachts oder bei eingeschränkten Sichtverhältnissen die Art des Schiffes sowie den Kurs erkennen. In diesem Kapitel werden die verschiedenen Arten, Farben und Sichtwinkel der Lichter erläutert. Ergänzend dazu wird die Flaggenführung am Bodensee erklärt.

Kapitel 6: Schiffahrtszeichen

Die Schiffahrtszeichen sind das Pendant für die Verkehrszeichen im Straßenverkehr auf dem Wasser. Es werden alle relevanten Zeichen – aufgeteilt in Verbotszeichen, Gebotszeichen, Einschränkungszeichen, Empfehlungszeichen und Hnweiszeichen – jeweils mit einem Bild vorgestellt.

Kapitel 7: Rheinstrecken

Das Bodenseeschifferpatent gilt nicht nur auf dem Bodensee selbst, sondern auch auf bestimmten Rheinstrecken (z.B. „Alter Rhein“ oder „Hochrhein“). Hier gelten besondere Vorschriften für das Führen von Booten und diese werden in diesem Kapitel erläutert.

Kapitel 8: Seemannschaft

In diesem Kapitel sind verschiedene Themen zu seemannschaftlichen Grundanforderungen und Verhaltensregeln in Gefahrensituationen zusammengefasst. Vom Ankern über den Feuer- und Brandschutz bis hin zu Verhalten in Gefahrensituationen erfährt der Leser alle wichtigen und prüfungsrelevanten Informationen.

Kapitel 9: Navigation

Jeder Schiffsführer sollte über Navigationswissen verfügen – unabhängig davon, dass dieses auch in der Prüfung zum Bodenseeschifferpatent verlangt wird. Die beiden Autoren erklären in diesem Kapitel alle notwendigen Grundlagen.

Kapitel 10: Wetterkunde

Aufgrund der geografischen Lage des Bodensees und anderen Abhängigkeiten (z.B. die Nähe zu den Alpen) gibt es dort typische Wetter- und Windsituationen die dem Bootsführer bekannt sein müssen. Die verschiedenen Windarten (Seewind, Landwind, Föhnwind) werden in diesem Kapitel mit leicht verständlichen Bildern erklärt. Zusätzlich werden noch Windstärken und Gewitter behandelt.

Kapitel 11: Sturmwarndienste und Seenotrettung

Zur eigenen Sicherheit (und natürlich für die Prüfung) sollte man das am Bodensee installierte Starkwind- und Sturmwarnsystem kennen, welches hier erklärt wird. Darüber hinaus wird das Verhalten bei Sturm und Seenot behandelt.

Kapitel 12: Motorboot Aufbau und Bedienung

Dieses Kapitel ist eines von drei Kapiteln, die sich speziell auf Motorboote beziehen. Vom Aufbau eines Motorbootes über verschiedene Motorarten (inkl. Aufbau) bis hin zur Bedienung (Starten des Motors, Tanken, etc.) werden alle wichtigen Themen mit vielen Bildern erklärt.

Kapitel 13: Motorboot Ausweich- und Fahrregeln

Die Ausweich- und Fahrregeln unterscheiden sich bei den Motor- und Segelbooten. In diesem Kapitel werden die wichtigsten Regeln für Motorboote erklärt. Die verschiedenen Regeln können durch die ergänzenden Bilder wieder sehr gut nachvollzogen werden.

Kapitel 14: Segelboot Aufbau und Bedienung

Diese Kapitel ist das Pendant des Kapitels 12 für das Segelboot.

Kapitel 15: Segelboot Ausweich- und Fahrregeln

Diese Kapitel ist das Pendant des Kapitels 13 für das Segelboot.

Kapitel 16: Theorieprüfung

Allerhand Informationen zur theoretischen Prüfung haben die Autoren in diesem Kapitel zusammengestellt. Es werden die beiden Teile der Prüfung (allgemeiner Teil und Zusatzteil Segeln) vorgestellt und Hinweise zum Prüfungsablauf gegeben. Abgerundet wird das Ganze mit den Kontaktdaten der zuständigen Landratsämter.

Kapitel 17: Praxis Motorboot Manöver

Die wichtigsten Manöver und Grundkenntnisse zum Fahren – hier bezogen auf das Motorboot – werden in diesem Kapitel gezeigt (Anlegen, Ablegen, Wenden, uvm.). Wie die Autoren bemerken reicht es natürlich nicht aus die Manöver in der Theorie zu kennen. Eine entsprechende Praxisausbildung lässt sich durch die gezeigten Informationen keinesfalls ersetzen.

Kapitel 18: Praxis Segelboot Manöver

Im Gegensatz zum Kapitel 17 werden hier die wichtigsten Manöver für Segelboote erklärt.

Kapitel 19: Praxis Knoten

In diesem Kapitel werden nicht wie der Titel vermuten lässt die notwendigen Seemannsknoten erklärt. Vielmehr werden nur die für die Prüfung relevanten acht Knoten aufgeführt und auf die entsprechenden Lernvideos verwiesen. Dies ist aber vollkommen ausreichend, da die Videos hier hilfreicher sind.

Kapitel 20: Praxis Zusatzausbildung Navigation

Dies Kapitel baut auf dem Kapitel 9 „Navigation“ auf. Es werden die Inhalte zur freiwilligen Zusatzprüfung „Navigation“ im Rahmen der Praxisprüfung erläutert.

Kapitel 21: Praxisprüfung

Im letzten Kapitel erhält der Leser Hinweise zur praktischen Prüfung. Es werden die Manöver, die für die Prüfung sicher beherrscht werden müssen, benannt. Eine tolle Idee ist in diesem Kapitel auch ein Beispiel-Dialog zwischen einem Prüfer und einem Prüfling für die Zusatzausbildung Navigation.

Lernvideos

Als Besonderheit findet man im Buch verschiedene QR-Codes, die zu ergänzenden Lernvideos führen. Mit einem internetfähigen Smartphone können die QR-Codes gescannt werden und man gelangt bequem zum jeweiligen Lernvideo. Alternativ kann man diese auch direkt über die zugehörige Homepage abrufen. Die Videos bestehen aus Texten, Abbildungen/Bildern und Animationen und die Inhalte werden zusätzlich von einem Sprecher erklärt. Ein Highlight sind die enthaltenen Videos für die Knoten (8 Knoten insgesamt, darunter Achtknoten, Palstek, Belegen einer Klampe und weitere).

Fazit

Das Buch Bodenseeschifferpatent kompakt* ist für die Vorbereitung auf die Prüfung zum Bodeneeschifferpatent sehr empfehlenswert. Der inhaltliche Aufbau sowie die vielen guten Abbildungen und Tabellen und nicht zu vergessen die ergänzenden Lernvideos runden die guten Erklärungen ab. Wer dieses Buch und die enthaltenen Prüfungsfragen durcharbeitet, wird auf die Prüfung sehr gut vorbereit sein.

Aber auch nach der Prüfung ist das Buch ein gutes Nachschlagewerk rund um das Bodenseeschifferpatent und das Verhalten auf dem Bodensee.

Mir persönlich gefällt auch das Layout des Buches sehr gut, denn es ist sehr übersichtlich. Die verschiedene Themen innerhalb der Kapitel sind klar hervorgehoben. Sucht man ein bestimmtes Thema wird man in der Regel schnell fündig.

Wer dieses Buch für die Vorbereitung auf die Prüfung kauft, sollte auf das „Leinen los-Paket“* zurückgreifen, denn dann liegen dem Buch das Knoten-Poster und das Übungsseil bei. Möchte man das Buch nach der Prüfung erwerben und beherrscht die gängigen Seemannsknoten bereits reicht wahrscheinlich die einfache Version des Buches ohne Poster und Übungsseil* aus.

Obwohl mir das Buch sehr gut gefällt habe ich einen kleinen Kritikpunkt zum „Leinen los-Paket“: Für Knoten wie z.B. den Kreuzknoten oder den einfachen Schotstek wäre es von Vorteil, wenn mindestens zwei Übungsseile beiliegen würden, denn diese Knotenarten sind zum Verbinden zweier Seile notwendig.

Buchtrailer „Bodenseeschifferpatent kompakt“

Einen Überblick zum Buch bietet auch der Trailer, der hier angeschaut werden kann:

Verlosung

Wie oben bereits angekündigt wurden mir vom Verlag zwei Exemplare des „Leinen los-Paketes“ für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie das Buch gewinnen möchten schreiben Sie bitte eine E-Mail an gewinnspiel@bodenseeschifferpatent-a-d.de. Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 3. Mai 2015.

Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Nach dem Ablauf der Verlosung werde ich ich für alle Teilnehmer ein Los in einen Topf werfen und die zwei Gewinner ziehen. Die glücklichen Gewinner werden dann per E-Mail benachrichtigt. Selbstverständlich werden im Anschluß die Bücher schnellstmöglich verschickt, damit Ihr schon bald mit dem Bodenseeschifferpatent anfangen könnt. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen!

Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner wurden ausgelost. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Teilnahme!

Haben Dir meine Informationen weitergeholfen?

Wenn Dir mein Artikel gefallen hat und Dir die Informationen vielleicht sogar weitergeholfen haben, dann teile die Seite bitte…

1 Kommentar

  • Daniel
    4. Mai 2015 um 19:41
    Permalink

    Wow… habe gerade Nachricht erhalten, gewonnen zu haben. Freue mich sehr darüber. Dann mal „Leinen los…“ 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage (Captcha) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.